Wir über uns

Als hier in Hennigsdorf am 10. April 1991 sieben Vorruheständler eine der ersten Ortsgruppen des Verbandes JAHRESRINGE gründeten, nahmen sie sich etwas vor, das sie zwar für möglich hielten, wofür ihnen aber nahezu alles fehlte: Erfahrung, Kenntnisse, eine Unterkunft, Geld. Was sie besaßen, war persönliches Engagement für die Befindlichkeit der aus der Arbeit Ausgegrenzten und der Wille zum Neuorientieren und Umlernen.

Heute wissen nicht nur wir: Über Zehn Jahre kreativer, nicht selten aufopferungsvoller Arbeit waren nicht umsonst. Dem Anspruch als Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung älterer Menschen werden wir gerecht.

Die JAHRESRINGE erweisen sich als eine tragfähige Alternative zur Ausgrenzung aus dem Arbeitsleben und den damit einhergehenden sozialen, psychischen und gesundheitlichen Defiziten. Durch eigene Erfahrungen mit Sozialprojekten zur Selbsthilfe für unsere Mitglieder und zur Seniorenbetreuung in der Stadt Hennigsdorf haben auch wir uns Kompetenz in Sachen Seniorenpolitik erworben und wollen daran in der Kommune teilhaben.

Mit Angeboten zur Selbsthilfe durch ehrenamtliches Tätigsein in der Alten- und Wohlfahrtsarbeit wenden wir uns an alle vom Arbeitsmarkt nicht gefragten Menschen. In unserem Verein finden sie einen Partner für Selbstwertgefühl fördernde Aktivität und soziales Engagement. In diesem Sinn bleibt unsere Ortsgruppe für jeden offen und zukunftsorientiert.


Vereinsphilosophie der Jahresringe Ortsgruppe Hennigsdorf e.V.

Unsere Ortsgruppe heute

"Werde ich noch gebraucht?"  Diese Frage können JAHRESRINGE-Mitglieder, deren Berufsleben meist plötzlich zu Ende ging, mit "Ja" beantworten. In neuer Gemeinschaft begegnen sie ihrer oft ungewollten Lebenssituation als gesellschaftliche Herausforderung an sich und an das Gemeinwesen mit vielfältiger Aktivität.


Tätig in der Altenhilfe

 JAHRESRINGE-Mitglieder  haben gelernt, sich mit tätiger Zuwendung gegenüber den Alten und Hilfsbedürftigen zugleich selbst zu helfen - getreu unserem Verbandsmotto: "Wer anderen hilft, hilft sich selbst".

Das Projekt "Sozialer Notdienst JAHRESRINGE" umsorgt in der Seniorenwohnpark GmbH Hennigsdorf etwa 30 Heimbewohner ohne Familienkontakt durch regelmäßige Besuchs- und Hilfsdienste ganz  individuell.
Das Projekt "Soziale und kulturelle Tagesbetreuung Rigaer Straße" kommt 140 Senioren der altersgerechten Wohnhäuser zugute. Mit verschiedenen Gewerken betätigt sich das Projekt "Sozialer Hilfsdienst" in der offenen Altenhilfe und als Nachbarschaftshilfe, vor allem für sozial Schwache.



Dabei sein, statt allein sein

Aktiv sein und Angst überwinden, sich darstellen und kreativ werden, Freude erleben und verbindende Erlebnisse haben, Freunde gewinnen und dazugehören - dafür stehen unsere Selbsthilfegruppen.


Wir werden gebraucht

Mit rund 10.000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit pro Jahr sind JAHRESRINGE-Mitglieder im sozialen Beziehungsnetz unserer Stadt eine Kraft, auf die gesetzt wird. Ältere werden gebraucht.


Wir möchten noch mehr tun

Unser Spendenkonto:

        Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam

        Kontonummer:   (IBAN) DE72 1605 0000 3709 0363 71

    BIC WLADED1PMB

        Steuernummer:     053/143/01910 k1a

nach oben